Bessere Ausbildungsmöglichkeiten

Damit die Bezugspersonen der Kinder bestens ausgebildet und immer auf dem aktuellen Stand der (pädagogischen) Forschung sind, braucht es neben bestehenden Weiterbildungsangeboten auch eine Verbesserung der Ausbildungsangebote. Zusätzlich brauchen alle Angestellten im Kindergarten nach 3 Jahren im Job die Möglichkeit einer 3-monatigen Bildungskarenz, um sich in Ruhe mit Fortbildung und Reflexion zu beschäftigen und danach mit neuem Wissen wieder in den Beruf zurückzukommen. 

 

Nicht nur die Anforderungen an den Kindergarten sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen, sondern damit einhergehend auch die Anforderungen an die Pädagog*innen und Assistent*innen steigen noch immer stetig. Um diese neuen Aufgaben optimal bewältigen zu können, braucht es auch neue Qualifizierungen und stetige Weiterbildung. Damit die Bezugspersonen der Kinder optimal ausgebildet und immer auf dem aktuellen Stand der (pädagogischen) Forschung sind, braucht es neben den bereits bestehenden regelmäßigen Weiterbildungsangeboten auch eine generelle Verbesserung der Ausbildungsangebote auf allen Ebenen. Zusätzlich benötigen Pädagog*innen und Assistent*innen nach 3 Jahren im Job die Möglichkeit, sich in 3 Monaten Bildungskarenz in Ruhe mit Fortbildung und Reflexion zu beschäftigen, um danach mit neuem Wissen wieder die beste Bildung in der ersten Bildungseinrichtung ermöglichen zu können. 

Zur nächsten Forderung:

Multiprofessionelle und diverse Teams

Multiprofessionelle und diverse Teams

Die Angestellten im Kindergarten sollten so divers sein wie unsere Gesellschaft. Alle ...